"Kriechstrom"-Problem?

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Re: "Kriechstrom"-Problem?

Beitragvon Ede » Do 11. Okt 2018, 13:04

Jaaa, und dann kommt der Preis des großen Mist: der Stator soll im Original 790€ kosten :evil:
Zum Glück gibt es den auch günstiger. Über die Google-Shopping-Suche liegen die Teile neu zwischen 60 und 180€. Aber ich habe mir von einem deutschen Händler einen gebrauchten für 80€ geholt :D

Ach so, worum ging es in dem Beitrag? Ist das gelöst??
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3130
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: "Kriechstrom"-Problem?

Beitragvon didi58 » Do 11. Okt 2018, 16:41

Worum ging es eigentlich :?:

Ist schon einige Stunden her: Ich denke mal, dem par@noid ist da was durch die Leitungen gekrochen.
Letzter Stand: Laderegler lässt "rückwärts" Strom durch.
Keine Ahnung (und davon jede Menge), ob er das Teil getauscht hat.
Könnte dann alles i.O. sein.

didi58
Benutzeravatar
didi58
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 83
Registriert: So 1. Jul 2018, 18:07
Modell: 1100 Classic VP11
Baujahr: 2004

Re: "Kriechstrom"-Problem?

Beitragvon Speedo! » Fr 12. Okt 2018, 03:51

Ede hat geschrieben:Aber ich habe mir von einem deutschen Händler einen gebrauchten für 80€ geholt :D


Da bist ja nochmal einigermaßen davongekommen.
Ich hab mir bei der XS damals den Stator neu wickeln lassen, das geht auch. Kostenpunkt damals so um die 100 Märker.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4189
Images: 50
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: "Kriechstrom"-Problem?

Beitragvon par@noid » Mo 22. Okt 2018, 11:30

Moin,

ja. Problem gelöst.
Laderegler wurde vom Lieferanten gleich getauscht bzw. ein neuer wurde geschickt.
Seitdem keine Probleme mehr.
Danke nochmal für die Hilfe.
bis denne
Harald
____________________
Starbiker Münsterland
Benutzeravatar
par@noid
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 71
Registriert: Do 28. Apr 2011, 20:20
Wohnort: Rheine
Modell: Wildstar
Baujahr: 2000

Re: "Kriechstrom"-Problem?

Beitragvon par@noid » Mo 8. Apr 2019, 20:01

Hallo,

gestern hatte ich wieder das Problem, das die Batterie leer war.
Nicht ganz leer, aber zu wenig um zu starten.
Zum starten musste überbrückt werden, damit ich zumindest wieder nach Hause komme.
Kriechstrom ist es diesmal nicht. Das habe ich geprüft.

Jetzt würde ich gerne die Lichtmaschine prüfen. Kann mir einer sagen, wie ich das machen muss.
Also wo muss ich das Messgerät anschließen und wo sehe ich dann, ob das Teil in Ordnung ist.
An der Batterie ginge das ja auch. Aber dann sehe ich ja nicht ob es evtl. der Laderegler ist.

Besten Dank schon mal.
bis denne
Harald
____________________
Starbiker Münsterland
Benutzeravatar
par@noid
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 71
Registriert: Do 28. Apr 2011, 20:20
Wohnort: Rheine
Modell: Wildstar
Baujahr: 2000

Re: "Kriechstrom"-Problem?

Beitragvon Armageddon » Di 9. Apr 2019, 05:39

Hallo,
ich kenne den Schaltplan der Wildstar nicht Bei der 1100er zieht man den Stecker der Statorwicklung (lLichtmaschine) ab und misst den Widerstand der drei Kabeln untereinander durch.
Der Widerstand sollte zwischen 0,36 - 0,44 Ohm jeweils zwischen zwei Kabeln liegen.
Hast Du mal die Spannung an der Batterie gemessen? Ruhespannung sollte ca. 12,8Volt betragen und wenn der Motor läuft beim Gas geben um die 14Volt.

Gruss,
Armageddon
Benutzeravatar
Armageddon
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 295
Images: 4
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 05:54
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: "Kriechstrom"-Problem?

Beitragvon Kai2373 » Di 9. Apr 2019, 17:06

Hatte ich damals auch schon vorgeschlagen. Wenn die Lichtmaschine läuft muss die Ladespannung an der Batterie höher als 13V sein sonst keine Ladung beim Fahren und dann ist sie irgendwann leer. Also im Stand messen und wenn sie im stand läuft, mit ein bisschen Gas spielen und die Messwerte sollten hoch gehen.

Gruss
Gruß Kai
Benutzeravatar
Kai2373
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 13
Images: 0
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 16:26
Wohnort: Bomlitz
Modell: Xvs 650 Custom
Baujahr: 1998

Vorherige

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste