Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Moppedgarage » Fr 22. Mär 2019, 19:08

hat eventuell einer von euch erfahrungen mit geänderten Steuerzeiten? Normal ist bei OT der eine Zylinder in überschneidung und der andere im Arbeitstakt ( um der einfachheit willen lasse ich den Versatzwinkel der Zylinder hier weg ) Also bei jeder vollen Kurbelwellenumdrehung ist immer nur ein Zylinder im Arbeitstakt. Da die XVS Zündung so ausgelegt ist und immer bei jedem OT zündet egal ob überschneidung oder Arbeitstakt ( bei jedes mal Kolben in OT erfolgt auch Zündfunke) kann man eine Nockenwelle egal ob nun vom vorderen oder hinteren Zylinder um 180 grad verdreht einbauen. Dann zünden beide Zylinder gleichzeitig und in der nächsten Kurbelwellenumdrehung stehen beide gleichzeitig in überschneidung. Es erfolgt dann nicht mehr bei jeder Kurbelwellenumdrehung ein Knall im Auspuff sondern nur noch bei jeder zweiten Umdrehung , dann aber zweimal Knall. ( bei einem 2zyl Reihenmotor wäre das dann ein gegen oder ein gleichläufer aber ist ja hier ein V2 und von daher hinkt der Vergleich aber das Grundprinzip ist damit leichter erklärt) Kurzzeitig habe ich das an der 1100 wie auch an der 650 getestet aber eben nur mit ca 10km langen ( eher kurzen) probefahrten. Könnt ja sein das hier jemand schon längere erfahrungen damit gesammelt hat ?? -und wenn ja welche??
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 556
Images: 3
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Speedo! » Sa 23. Mär 2019, 05:41

Kann mir vorstellen dass das ein interessanter Sound ist. Aber Belastung durch mehr Vibrationen sollte evtl. auch nicht ohne sein.
Wobei ich nicht weiß, ob von Grund auf konzipierte Gleichläufer da spezielle Konstruktionsunterschiede haben.

Hast den Sound mal aufgenommen?
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4243
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Moppedgarage » Sa 23. Mär 2019, 13:57

bin da mal drauf gekommen weil einige Moppedhersteller zb Honda und Suzuki bei baugleichen Motoren das früher mal so angeboten haben. Honda CB125 T als gegenläufer mit 17 Ps bei beachtlichen 11500rpm aber selbiger Motor als gleichläufer 11 Ps bei 9500rpm. Suzuki hat von der VS800 den Motor in die VX800 übernommen und da ebenfalls die Kurbelwelle im versatz um 75 grad geändert (56 zu 61 Ps). Bis auf Kurbelwelle und Nockenwellen ist da nix an den Motoren verändert worden. -und schon hat der Daniel Düsentrieb in mir beschlossen das auch mal an der XVS zu probieren. Der Klang... , ja ..., leider hab ich da keine Aufnahme von. Bei der 1100 wie auch bei der 650 ändert sich das sehr ähnlich. 1000 rpm Standgas macht dann nur noch 500 x plong im Auspuff , sehr zu vergleichen mit einem langsam laufenden Einzylinder. Bei der 650 ist das deutlicher als bei der 1100. Beide Motoren sind ab Standgas wesentlich kräftiger im anschieben aber leider dann ab mitte Drehzahl immer träger/zäher werdend als das Original ( mein persönlicher Eindruck nach den wenigen Kilometern) Die 1100 dreht eh schon nicht so hoch da fand ich den gesamteindruck der leistungsentfaltung eher schlechter fahrbar wenn ab 3000 rpm die Puste schon merklich nach lässt. Bei der 650 profitierst mehr davon , merkst das erst so ab 4000rpm mit Leistungseinbruch aber das ist eh der Punkt wo ich als Indianerfahrradtreiber einen rauf schalte. Dafür hast unten rum deutlich mehr. Das sind aber eben nur meine Eindrücke , hätte ja gern mal Eindrücke von jemand anders der das auch schon mal getan hat .... Mir wurde bei der 650 gesagt das sie (so umgebaut) sehr ähnlich einer AWO425 klingt.
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 556
Images: 3
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Speedo! » Sa 23. Mär 2019, 22:19

Ich find Deine Ideen immer wieder oberklasse :up:
Die technischen Hintergründe sind bei Dir immer auf eine interessante Weise neu beleuchtet.

Sind die HD-Motoren nicht auch so gezündet? Also nicht wechselseitig, sondern gleichzeitig.
Und wenn ich die Beschreibungen der neuen großen Yamis richtig deute, würde ich vermuten dass das bei denen jetzt auch so gemacht wird.
Fördert auch subjektiv das Schubvermögen. Und bei den großen Motoren wär´s auch leistungsmäßig egal.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4243
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Moppedgarage » So 24. Mär 2019, 18:31

Danke Speedo
Der Bulldogklang (bzw Harleykartoffelkartoffel) hat auch noch mit dem Zylinderwinkel zu zun. Stehen die Zylinder enger zusammen so wird das vom Ohr mehr als ein -Plong- wahrgenommen. Geht der Zylinderwinkel weiter auseinander (zb 45grad bei HD) hörst mehr Kartoffel, also jeden Zylinder arbeiten. Bei der XVS mit geänderter Steuerzeit gehts mehr in Richtung ein Plong , eher wie ein weich laufender Einzylinder. XVS und Bulldogklang wird anders gebaut , aber das hatten wir hier ja schon. Kann mir gut vorstellen das die neuen Japanhubraumboliden gleichzeitig zünden um das V2-feeling zurück zu bekommen was an den letzten Baureihen reichlich verloren ging ,teilweise abgas und geräuschvorschriften geschuldet.
Wie es aussieht....keiner weiter hier der was zum Thema Motorumbau weiss ? -gibt dat doch ganich !
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 556
Images: 3
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Moppedgarage » Di 14. Mai 2019, 16:41

Niemand etwas zum Thema beizutragen ? Na gut , dann tu ich... einen Motor bauen mit besagten 180 grad versetzten Steuerzeiten , Verdichtung von 10:1 und einem etwas abgewandelten YICS System von Yamaha zur erhöhung vom Drehmoment. Hab da schon mal einen Motor für den Umbau vorbereitet der grad -über- war und dann den Sommer zum langzeittest herhalten muss. http://www.dragstars.net/starbiker/gallery/image_page.php?album_id=526&image_id=3701
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 556
Images: 3
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Speedo! » Di 14. Mai 2019, 17:20

Bin schon gespannt auf Deinen Bericht.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4243
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Moppedgarage » So 23. Jun 2019, 11:35

Saisonbedingt ist wenig Zeit aber etwas weiter ist der Motor schon. Um festzustellen wie der allgemeinzustand ist hatte ich ja den Motor bereits komplett zerlegt. Dann kam mir der Gedanke wenn die Kurbelwelle eh schon raus ist.... kann es auch gleich wieder ein 700kubik werden. Welle mit neuen Haupt und Pleuellagern versehen , gewuchtet , Zylinder auf 700ccm geschliffen und Rumpfmotor wieder zusammen geschraubt. Nun muss ich noch die Zylinderköpfe mit höherer Verdichtung überholen und auch gleich die etwas schärferen Nockenwellen , diesmal ohne 180grad versatz, einbauen.
http://www.dragstars.net/starbiker/gallery/image_page.php?album_id=526&image_id=3721
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 556
Images: 3
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Moppedgarage » Di 25. Jun 2019, 16:09

Köpfe überholt , noch farblich gestalten das ganze und dann ist der Motor auch fast schon zusammengebaut.
http://www.dragstars.net/starbiker/gallery/image_page.php?album_id=526&image_id=3722
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 556
Images: 3
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Motor Steuerzeiten geändert ,jemand erfahrungen?

Beitragvon Moppedgarage » So 30. Jun 2019, 17:50

weil es sooo schön warm war hab ich den Motor heut früh in herrlicher morgendlicher kühle lackiert und zum trocknen rausgestellt.Temperatur fast wie Backofen...
http://www.dragstars.net/starbiker/gallery/image_page.php?album_id=526&image_id=3724
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 556
Images: 3
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900


Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], speedy666 und 10 Gäste

cron