11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Real1205 » Mi 1. Mai 2019, 14:57

Mahlzeit,
vieleicht habt ihr ein Rat für mein Problem
Meine Kupplung rutscht sehr extrem bei hohen Drehzahlen.
Wenn ich den Hahn voll aufdrehe, z.B. beim Überholen, ist es fast so als würde ich die Kupplung leicht ziehen! Sie rutscht stark und packt dann immer mehr.
Ich habe im letzten Jahr die Kupplungslamellen gewechselt. Die Stahlscheiben sowie die Kupplungsfeder habe ich nicht berücksichtigt. Laut den Infos hier im Forum werden sie nur selten gewechselt, zudem hatte sie beim Wechsel gerade mal 30.000km gelaufen. Fehler??
Nun habe ich es noch einmal mit einem Ölwechsel versucht, mineralische Öl, und trotzdem rutscht sie.
Auch alle versuche das Seil am Hebel zu verändern, bringen keinen Erfolg.
Was schlagt ihr vor? Was soll ich machen?
Real1205
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 16:22
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2001

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Schorry_BY » Mi 1. Mai 2019, 15:59

Welches Öl - mineralisch oder doch synthetisch - war denn nach dem Kupplungswechsel im Einsatz?
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Real1205 » Mi 1. Mai 2019, 16:42

Nach dem Kupplungswechsel hatte ich noch Teilsync drinnen, erst jetzt habe ich auf Mineral gewechselt.
Real1205
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 16:22
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2001

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Speedo! » Do 2. Mai 2019, 01:52

Kupplung lässt sich auch noch woanders einstellen. Oft ist die Schraube zu weit drin, so dass der Kupplungsstab ständig leicht drückt.
Mach mal den kleinen Deckel links am Motor in dem der Kupplungshebel drin ist auf und dreh die Geberschraube ein wenig raus.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4258
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Real1205 » Do 2. Mai 2019, 05:28

Danke für die Info, werde ich direkt mal umsetzen.
Real1205
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 16:22
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2001

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon JOE » Do 2. Mai 2019, 08:58

Kontermutter lösen, Schraube reindrehen bis zum Widerstand, Schraube 1/4 Umdrehung wieder rausdrehen und kontern.
Spiel am Kupplungshebel an der Armatur noch einstellen. Wenn es immer noch rutscht hast du ein Problem an der Kupplung.
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1540
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Real1205 » Do 30. Mai 2019, 10:20

Moin,
danke für die Infos.
Habe heute die Kupplung nachgestellt. Tatsächlich war die Schraube sehr weit draußen.
Ich habe sie wie beschrieben eingestellt.
Ausprobieren konnte ich es nicht, es gießt in Strömen :bad:
Ich melde mich noch einmal wenn ich eine Fahrt hinter mir habe.
Tschöö
Real1205
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 16:22
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2001

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Real1205 » Fr 31. Mai 2019, 16:16

Hallo zusammen,
heute wollte ich ein Runde drehen. Hobel angeworfen, Kupplung gezogen, Kupplung kommen lassen, und der Bock kam kaum von der Stelle. Die Kupplung war zu stramm.
Alles wieder geöffnet, danach ging nichts mehr :bad:
Keine Ahnung was ich gemacht habe, die Kupplung hat null Spannung, und einstellen lässt sich nichts mehr.
Am Hebel habe ich so viel Spiel, da kann ich nicht mehr einstellen.
Kann es sein dass ich an der Kupplung etwas ausgehakt habe?
Die Schraube lässt sich nicht mehr verstellen.
Real1205
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 16:22
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2001

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon Warlord » Fr 31. Mai 2019, 16:59

Ich denke du wirst ums auseinander bauen nicht drum rum kommen. Aushängen kannst du nichts weil es eine druckplatte ist mit drei Kugel ist die die Kupplung drückt.
Gruß Maich
Bild
_____________
Wenn es Donnert renn ich raus und Schrei THOR
Benutzeravatar
Warlord
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 653
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:53
Wohnort: Kamen
Modell: XV 1600
Baujahr: 1999

Re: 11er Kupplungsrutschen ohne Ende

Beitragvon JoeSH » Fr 31. Mai 2019, 18:34

Hast du beim anziehen der Kontermutter die Schraube in Position gehalten?

Wenn nicht, hast du sie mit rein gedreht, dann ist die Kupplung fest.

Habe das gerade eben auch gemacht, da muss man aufpassen,

Und wenn du zuwenig Spiel hast dann wieder etwas raus, und vor dem Zusammenbau ausprobieren
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 491
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste