Welche Ölsorte wird verwendet

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Flo » Di 28. Mai 2019, 05:09

Hallo zusammen,
ich weiss das dazu schon viel geschrieben wurde aber der letzte Beitrag dazu ist schon sehr lange her und manche Ölsorten gibt es schon nicht mehr.
Ich bin immer das Castrol GO 20W40 gefahren und war super zufrieden.
Maschine schön ruhig, Getriebe lässt sich super schalten, usw.
Genau das gibt es nicht mehr sondern nur noch das 20W50.
Und da habe ich gerade im kalten Zustand leichtes Kupplungsrutschen und die Maschine fährt sich anders.
Was für ein Öl fahrt Ihr und wie seit Ihr zufrieden damit?
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4923
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon JoeSH » Di 28. Mai 2019, 06:35

Öl ist wie Religion
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 465
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Schorry_BY » Di 28. Mai 2019, 08:02

Bei allen Maschinen billiges mineralisches Motorradöl. Viskosität weitgehend wie es "vorgeschrieben" ist und keine Experimente. Passt so ... :braue:
Keine Probleme die letzten 500.000 km (in Summe der Mopeds) und alle Fahrzeuge auch immer noch mit erster Kupplung usw.
Regelmäßiger Wechsel, vielleicht auch mal etwas früher (vor extrem langen Touren) und immer mit Filterwechsel.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 594
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Wolle » Di 28. Mai 2019, 08:15

fahre schon seit Jahren die Eigenmarke von Louis. Hatte damit noch keinerlei Probleme.

https://www.louis.de/artikel/procycle-4t-motorenoel-20w-40-mineralisch/10038456?list=e15101266362e05972e49f0394429de6

Ölwechsel und Filter in einem Abwasch.
Benutzeravatar
Wolle
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2625
Images: 32
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 10:02
Wohnort: Unterfranken
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2004

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Armageddon » Di 28. Mai 2019, 10:20

Schliesse mich da Wolle an........fahre das auch seit Jahren und keine Probleme. :up:
Benutzeravatar
Armageddon
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 297
Images: 4
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 05:54
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Speedo! » Mi 29. Mai 2019, 01:55

Flo nimm das 10W40 von Castrol, das 20W50 ist zu dicke für unsere Temperaturen und die Drag wird so heiß nicht.

Ich fahr schon seit Jahrzehnten Castrol und war immer zufrieden damit.
Hab auch schon mal das Procycle versucht, was sicher kein schlechtes Öl ist und die Drag braucht ja auch nur Minimalanforderung.
Allerdings ist mit dem Louis-Öl alles ein bisschen kantiger und ruppiger gegangen, hat mir nicht so gefallen.
Nun mag das manchem nicht auffallen und kaputt geht wahrscheinlich nichts, aber wers merkt, den stört es.
Ich könnt auch keinen Diesel fahren, da fängt mein Magen an zu meckern ;)

Das wärs: https://www.louis.de/artikel/castrol-grand-prix-motorenoel-sae-10w-40-louis-edition-hc-synthese-4-liter/10038255?filter_article_number=10038255&list=c389fbebf2cfe1be3d6b7972edbf54bc
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4236
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Flo » Mi 29. Mai 2019, 05:07

Danke.
Speedo ich fahr einen Diesel sogar mit Harnstoff Zugabe. :D
Fährt super ruhig und leise.

Das Öl von Castrol ist ein Teilsynthetisches.
Haben wir hier damals auch diskutiert, dass manche damit Probleme haben.
Scheint ja bei der 11er zur 650er noch unterschiedlich zu sein.

Von Motul gibt es ja auch ein 20W40, hat das schon mal jemand probiert?
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4923
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Speedo! » Mi 29. Mai 2019, 05:26

Nö, habs mir angeschaut. Die freundliche Beratung bei der Tante hat gemeint, dass es qualitativ gleich mit dem Castrol ist.
Und warum ich wechseln will, wenn ich mit dem Castrol zufrieden bin. Und Recht hat sie :D Ich bin bei Castrol geblieben.

Ich bin recht zufrieden mit der teilsynthetischen Lösung. Wobei ich eine verstärkte Kupplung fahre.
Bei der 650er hatte ich auch das teilsyn drin, allerdings auch dort eine verstärkte Kupplung.
Hab die Öle aber bei beiden Mopeds auch ohne die straffere Kupplung gefahren und keine Nachteile wie Rutschen feststellen können.
Mit einer verstärkten Kupplung rutscht eh nix mehr ;)

Vielleicht gibt es da aber auch unterschiedliche Reaktionen mit der jeweils eingebauten Kupplung.
Gibt ja nur drei ernsthafte Kandidaten: Lucas, EBC oder Yamaha
Da wär es sicher interessant, ob die unterschiedlich reagieren. Für Lucas und Yamaha würd ich mal eine Freigabe für teilsyn geben.
EBC hab ich keine Erfahrungen.

Flo hat geschrieben:Speedo ich fahr einen Diesel sogar mit Harnstoff Zugabe. :D
Fährt super ruhig und leise.


Danke, ich lehn trotzdem ab ;)
Die Dinger sind mir einfach unangenehm, die fühlen sich so krank an. Ein Benziner läuft einfach geschmeidiger.

In diesem Sinne: Immer schön geschmeidig bleiben :mrgreen:
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4236
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon wahadre » Mi 29. Mai 2019, 08:49

Moin
Letzten Herbst war ich mit der 650er in der Werkstatt. Habe dort TÜV und eine komplette Inspektion machen lasen. Hatte den Bock im Mai des Jahres gekauft, nur Füllstände kontrolliert und mich ansonsten erstmal nicht drum gekümmert. Ich bin extra in eine Werkstatt gefahren, wo ich mir recht sicher war, dass der Inhaber mit der hier erneut diskutierten Problematik vertraut ist. Als ich dann so beiläufig erwähnte, dass ich gerne mineralisches Öl hätte, war er sehr erstaunt und sagte, er verwendet nur teilsynthetisches Öl. Als ich die Probleme mit der Kupplung ansprach, sagte er so sinngemäß "das war bestimmt Castrol, da funktioniert das Teilsynthetische oft nicht richtig. Er nimmt meistens Motul-Öle, und da gibt es keine Probleme". Am Ende ist jetzt ein teilsynthetisches 10-W40 von Fuchs in den Motor gekommen! Die machen gute Sachen, verkaufen aber nicht an Endverbraucher (soweit ich das weiß), beliefern aber Händler, Werkstätten und die Industrie. Läuft, genau wie der Werkstattmann mir das prophezeit hat, tadellos!
Gruß Walter
wahadre
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 194
Images: 5
Registriert: So 16. Jul 2017, 15:18
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Modell: 650 Classic VM02
Baujahr: 1998

Re: Welche Ölsorte wird verwendet

Beitragvon Ede » Mi 29. Mai 2019, 12:43

Ich muss mal schauen, was ich jetzt drin habe (Louis Hausmarke :roll: ), habe aber den Eindruck, dass die Kupplung manchmal rutscht. Nachstellen hat schon Besserung gebracht.
Ich nehme eigentlich auch mineralisches, wenn es geht. Aber der Freundliche macht normalerweise teilsynthetisches Motul oder Yamalube rein, weil es wohl so angegeben ist.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3186
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste