Stotter und ausgehen 1100er

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Ede » Mi 5. Jun 2019, 07:46

Klingt eher nach einem anderen Problem. Wenn du die Kupplung ziehst und sie geht aus, kommt das nicht vom Vergaser, würde ich sagen. Nicht, dass nur dein Kupplungsschalter 'ne Macke hat. Bevor du den Vergaser zerlegst... ;)
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3222
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Armageddon » Mi 5. Jun 2019, 08:01

Mmmmmh, der Kupplungsschalter ist doch eigentlich laut Schaltplan nur dafür da, um den Seitenständerschalter wenn der beim anlassen ausgeklappt ist zu überbrücken.
Als wenn das Moped läuft, sollte der doch keine Rolle mehr spielen. :?
Benutzeravatar
Armageddon
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 302
Images: 4
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 05:54
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Moppedgarage » Mi 5. Jun 2019, 08:21

Der Kupplungsschalter ist nicht nur für den Seitenständer da. Wenn du den Motor abwürgst und den eingelegten Gang nicht raus nimmst dann kannst du auf den Startknopf drücke wie blöde aber der Anlasser sagt kein Ton. Ziehst du jedoch die Kupplung dann kannst du auch mit eingelegtem Gang starten. Das ganze wird über ein etwas größeres Relais gesteuert welches ganz viele Kabelanschlüsse hat ( Anlassersperrelais) , da könnte vielleicht auch der Fehler liegen.
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 570
Images: 14
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Pitbull1985 » Mi 5. Jun 2019, 08:29

Nein das ist es sicher nicht. Das Problem kommt von Motor her, das merkt man beim fahren. Es ist als ob ein Zylinder ausfällt oder er zu wenig oder zu viel Sprit bekäme.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Pitbull1985
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 13. Mai 2016, 05:33
Modell: Xvs 1100 Drag Star
Baujahr: 1998

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Speedo! » Mi 5. Jun 2019, 20:41

Dann würd ich auf Vergaser tippen.
Aber dass er Öl zieht und deshalb Schwierigkeiten hat, ist eher unwahrscheinlich.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4284
Images: 53
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Pitbull1985 » Mi 5. Jun 2019, 20:44

Eine Sache verstehe ich nicht bei dem System. Wenn die Entlüftung in den zentralen Kasten mündet, warum ist dan ein Ablauf am äusseren Kasten?
Wie gross müsste ein Riss sein um solche Probleme beim fahren zu veruhrsachen? Reichen da schon kleine Risse oder nocht angezogene Schellen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Pitbull1985
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 13. Mai 2016, 05:33
Modell: Xvs 1100 Drag Star
Baujahr: 1998

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Speedo! » Fr 7. Jun 2019, 01:49

Risse und nicht angezogene Schellen gehen gar nicht oder willst die Versionen durchprobieren ;)
Können unter Umständen durchaus solche Probleme verursachen.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4284
Images: 53
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Pitbull1985 » Fr 7. Jun 2019, 19:56

So Vergaser mal raus gebaut. Leider bekomme ich die Schrauben an der Dchwimmerkammer nicht auf also kann och nicht rein schauen. Jedoch ist mir aufgefallen dass da eine grössere Schraube an einem der beiden Vergaser fehlt. Eine Dicke mit Dichtung. Wofür die gut ist weiss ich nicht aber kömnte das, das Problem sein? Wofür ist die Schraube mit Dichtung gut?
BildBildBildBild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Pitbull1985
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 13. Mai 2016, 05:33
Modell: Xvs 1100 Drag Star
Baujahr: 1998

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Mario » Sa 8. Jun 2019, 19:12

Blindstopfen für Heizung (zusätzliche für'n Nordpol o.ä., oder was sich die Schlitzaugen so ausdenken im Sakebrand :lol: )
Die Kreuzschlitze mit der Wasserpumpenzange, wenn sie scharf und gut in Schuß ist, kurz anrucken, geht 1A.
Gruß
Mario

Bild
Benutzeravatar
Mario
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 693
Images: 0
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 07:38
Wohnort: 27383
Modell: XVS 1100 Custom
Baujahr: 2001

Re: Stotter und ausgehen 1100er

Beitragvon Berschee » Fr 14. Jun 2019, 14:54

Servus, ein bisserl Öl im Luftfilterkasten ist normal,wenn man etwas zu viel Öl im Getriebe hat so wie wohl die meisten. Hast du schon die Benzinpumpe in Betracht gezogen? Ich habe ein ähnliches Problem, (Bock beginnt plötzlich zu ruckeln, stirbt ab wenn ich nix mache und ich muss zwischen Offen und Reserve hin und herschalten um nach Hause zu kommen) vermute den Benzinfilter ober dem Benzinhahn und werde ihn am WE mal ausbauen und auf Dreck untersuchen. Benzinpumpe wäre nicht so prickelnd. Vergaserreiigunbg wurde bei mir vor einem Jahr von einer Spezialwerkstatt durchgeführt (zumindest auf der Rechnung stand es) und so schliesse ich das mal aus.Wäre interessant zu wissen wie es bei dir weitergeht. Greets
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Find what you love and let it kill you. (C.Bukowski)
Benutzeravatar
Berschee
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 53
Images: 0
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 14:34
Wohnort: St.Veit/Glan
Modell: XVS1100
Baujahr: 2000

VorherigeNächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron