Ölablaßschraube XVS 650

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon classic biker nord » Mo 10. Jun 2019, 11:04

Moin in die Runde,

ist die Angabe von 43 Nm bei der Ölablaßschraube richtig oder habt ihr anderweitige Erfahrung (+/-)

Gruß aus dem Norden
Bild
Benutzeravatar
classic biker nord
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 539
Images: 0
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 08:39
Wohnort: Land zwischen den Meeren
Modell: XVS650 Classic VM041
Baujahr: 2005

Re: Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon Warlord » Mo 10. Jun 2019, 13:44

Ich persönlich halte nichts von den Nm Angaben. Ich mache immer nach Gefühl.
Gruß Maich
Bild
_____________
Wenn es Donnert renn ich raus und Schrei THOR
Benutzeravatar
Warlord
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 651
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:53
Wohnort: Kamen
Modell: XV 1600
Baujahr: 1999

Re: Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon Schorry_BY » Mo 10. Jun 2019, 13:54

Nach Gefühl, kommt man eh nur schlecht dran.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon Flo » Mo 10. Jun 2019, 17:58

Bis die Kupferdichtung platt ist. :D
Nee im Ernst, da unten kommst mit der Ratsche schlecht hin.
Also wie geschrieben mit Gefühl.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4886
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon Wolle » Di 11. Jun 2019, 12:46

ja, da kommt man so schlecht ran. Ich mache es, wie bereits geschrieben, mit Gefühl.
Benutzeravatar
Wolle
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2602
Images: 43
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 10:02
Wohnort: Unterfranken
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2004

Re: Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon Flo » Di 11. Jun 2019, 15:05

Wie Gefühlvoll hier alle sind. :D
Und am Eder nur Rabauken. :prost:
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4886
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon classic biker nord » Mi 12. Jun 2019, 13:01

classic biker nord hat geschrieben:Moin in die Runde,

ist die Angabe von 43 Nm bei der Ölablaßschraube richtig oder habt ihr anderweitige Erfahrung (+/-)

Gruß aus dem Norden


OKAY,

das mit dem Gefühl werde ich wohl noch hin bekommen :hbang:

Der neue Kupferring sollte die Maße ◾M 14 x 18 x 1,5 haben :?:
oder eventuell doch lieber ein ALURING :roll:
Bild
Benutzeravatar
classic biker nord
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 539
Images: 0
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 08:39
Wohnort: Land zwischen den Meeren
Modell: XVS650 Classic VM041
Baujahr: 2005

Re: Ölablaßschraube XVS 650

Beitragvon Schorry_BY » Mi 12. Jun 2019, 17:15

Hab nicht immer einen neuen Kupferring genommen, hat auch funktioniert.
Nicht so machen wie ein Kumpel: Schraube ansetzen und gleich mit Schmackes schief bis zum Anschlag rein quetschen. Zur Gewinde-Reparatur musste der Motor vom Rahmen ausgehängt werden .... :o
Das Schräubchen kann man locker mit den Fingern etliche Windungen reindrehen und zum Schluss erst mit Werkzeug rangehen. Und dann eben nicht wie blöd zudrehen, da könnte sonst ein Riss an der Ölwanne entstehen.
(Schwieriger zu beschreiben als zu machen .... :braue: )
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999


Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 13 Gäste