Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon tintifax » Mi 4. Nov 2020, 19:44

Hab' eine 1100er aus dem Jahr 2005 mit mittlerweile 63.000 km und fahre pro Jahr nur 1.500 - 4.000 km.
Jetzt steht wieder das jährliche Pickerl (also die jährliche Überprüfung, in Deutschland heißt das TÜV oder so) an und ich frag' mich, ob ich einfach nur diese Überprüfung machen lassen soll oder ein Service.

Ein Freund macht bei seiner älteren XJR, die er ähnlich wenig fährt wie ich mein bike, jedes Jahr das Pickerl, alle 2 Jahre einen Ölwechsel inkl. Filter und tauscht sonst nur Teile, die kaputt sind.

Ich selbst bin kein Schrauber, obwohl ich einen Ölwechsel schon hinkriegen tät.... aber in Wahrheit will ich gar nicht an dem Ding basteln. Ich will aber auch nicht Teile tauschen lassen, nur wei's auf irgendeiner Service-Liste steht.


Wie haltet ihr das?
tintifax
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 18. Jun 2015, 18:43
Wohnort: Wien
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2006

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon schriener » Mi 4. Nov 2020, 20:57

Na die Frage ist in etwa wie:
Wie oft geht ihr zum Arzt, lässt ihr euch impfen, geht zur Krebsvorsorge oder regelmäßig zum Zahnarzt?
Jeder, wie es sein Sicherheitsgefühl will.
Regelmäßige Ölwechsel mit Filter, Luftfilter und Kerzen sollten wohl schon sein. Und das kriegt wohl jeder hin. :up:
"Hoffnung ist ein Fehler. Wenn Du nicht reparieren kannst, was kaputt ist, wirst Du verrückt."
- Mad Max - Fury Road
Benutzeravatar
schriener
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 112
Images: 2
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 19:27
Wohnort: Viersen
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon tintifax » Mi 4. Nov 2020, 22:00

hallo Schriener: ja, weiß ich eh...... beim Arzt weiß ich's aber, weil da hab' ich das Gefühl dafür. Beim bike bin ich aber nicht so erfahren, dass ich das so genau sagen kann. Meine intenion wäre, nur die Überprüfung zu machen und alles andere erst dann reparieren zu lassen, wenn's Probleme macht.

Denn wie gesagt, ich halt nix davon, Teile einfach tauschen zu lassen, nur weil's der Hersteller auf eine Liste geschrieben hat.

Wollt nur wissen, ob das andere auch so machen und ob das grundsätzlich als o.k. empfunden wird.

;)
tintifax
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 18. Jun 2015, 18:43
Wohnort: Wien
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2006

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon Speedo! » Mi 4. Nov 2020, 22:03

Verschleißteile immer wann nötig, Operationen genauso.
Insofern würde ich nix operieren, was sich nicht bemerkbar macht, außer gewisse Serviceeinstellungen die hin und wieder notwendig sind.


Ich geh pünktlich alle 5 Jahre zum Doc, meist wenn ich mir was gebrochen hab, Zahnarzt auch mal früher, impfen lass ich mich schon lange nicht mehr 8-)
Ob das so direkt vergleichbar ist, weiß ich nicht, aber mein Moped war schon sechs Jahre nimmer beim Orthopäden ;)
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4673
Images: 57
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon Schorry_BY » Mi 4. Nov 2020, 22:27

Also unsere 1100er werden nun schon seit vielen Jahren gepflegt und selbst gewartet. D. h. von technischer Seite wird für jedes Motorrad festgehalten, wann was gemacht wurde. So erfolgen dann großzügig gesehen Ölwechsel alle 10.000 km, Ölfilter ebenso, Luftfilter halten bei uns so etwa 12.000 km bzw. werden gewechselt, sobald wirklich weite Fahrten anstehen (so wenn 2.000 km bis 6.000 km am Stück im großen Urlaub anstehen) und Reifen/Bremsbeläge sobald erforderlich, ggf. auch mal frühzeitig, wenn ein Wechsel in die Urlaubsfahrt fallen würde.
Reparaturen fielen bisher trotz hoher Km-Leistungen keine nennenswerten an und wenn sich etwas ankündigt, wird eben die Werkstatt beauftragt (Ventile einstellen und Vergaser synchronisieren bin ich zu faul). Kurz gefasst: Service wird größtenteils selbst durchgeführt, aufwändige Sachen ohne Zeitdruck an unseren Yam-Händler übergeben.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 743
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon Ede » Mi 4. Nov 2020, 22:45

Flüssigkeiten regelmäßig wechseln ist wichtig. Sind ja nicht viele. Ansonsten nach Bedarf die Verschleissteile.
Aber Pickerl/TÜV und Wartung sind völlig verschiedene Sachen!
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3720
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon Speedo! » Do 5. Nov 2020, 00:04

Ede hat geschrieben:Aber Pickerl/TÜV und Wartung sind völlig verschiedene Sachen!


Das stimmt leider :roll:
Wegen der Verkehrssicherheit bräucht ich eher nicht vorfahren, diese Sachen passen bei mir grundsätzlich,
dazu ist mir mein Leben zu lieb. Sind wenn dann immer nur bürokratische Kleinkriege bei der Vorfahrt.
Zumindest haben wir das Glück nur alle zwei Jahre vorfahren zu müssen ;)
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4673
Images: 57
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon Flo » Do 5. Nov 2020, 06:04

Wie alle schon geschrieben haben.
Schau was notwendig ist und lass das machen.

Wenn die für den Service nur ein kleinen Betrag nehmen würde ich es auch machen lassen.
Da freut sich das Moped und Du, spätestens bei einer hohen Laufleistung.
Da funktioniert dann noch alles.
Zündkerzen, Luftfilter und Kardanöl kannste selber machen.
Ölwechsel und Bremsflüssigkeit ist ein wenig mehr Aufwand.

Bei mir kommt sätestens alle 2 Jahre alles raus am Moped.
Mache aber auch alles selbst.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 5390
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Service oder nur Pickerl (Prüfplakette) machen lassen

Beitragvon JOE » Do 5. Nov 2020, 07:31

Die Flüssigkeiten wexeln alle 2 Jahre reicht bei deinen Km.
Zündkerzen , Luftfilter und Ventilspiel nach Werksvorgabe .
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1705
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001


Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 14 Gäste