650ger drosselung

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Re: 650ger drosselung

Beitragvon IronMan » Fr 10. Jun 2011, 17:26

volksrod hat geschrieben:Ich für meinen Teil (sorry das ich mich mit reingehängt habe - kam dem Thema aber am nächsten) habe die E10 Plörre bis auf den letzten Tropfen rausgelassen und gegen V-Power Racing getauscht. Die Karre lief jetzt schon deutlich besser aber immer noch keine 120. Ich habe feststellen müssen das sich die Kleine wesentlich früher hochgeschalten haben will als meine Sporty - die mochte das gar nicht. Ich werde das Möp mal auf die Bahn schicken und freiblasen.
Gruß Mike


Ich würd mal den Vergaser überprüfen, vielleicht ist da was verstopft. kann auch sein, dass die Airbox (Der Schwarze Gummikasten auf dem Vergaser) leischt runtergerutscht ist und sie da jetzt Nebenluft zieht, kommt ab und zu mal vor.
Bild
Benutzeravatar
IronMan
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1672
Images: 1
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:18
Wohnort: Bad Aibling
Modell: Dragstar 650
Baujahr: 1997

Re: 650ger drosselung

Beitragvon JOE » Fr 10. Jun 2011, 17:51

Prüfe mal den Gaszug ob die Drosselklappen auch ganz aufgehen bei Vollgas am Gasgriff.

.
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1253
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Pinömpel » Di 21. Feb 2012, 13:33

Ich muss auch nochmal blöd fragen.... habe noch nicht so die richtige Antwort gefunden....

Original hat meine 650er 25kw...ist eine 4XR... das habe ich schon verstanden....

Aber lt. Verkäufer und lt. eines TÜV Berichts den ich mitbekommen habe hat Sie 29kw... und so dachte ich auch war und wurde sie von mir wieder angemeldet.

Jetzt habe ich die Versicherungsunterlagen bekommen und da steht nur 25kw drin... also habe ich heute beim StVA angerufen und er sagte mir, die Maschine war noch nie mit 29kw angemeldet...

Lange Rede kurzer Sinn... kann ich irgendwie von außen erkennen wieviel kw sie jetzt hat?? 8-) 8-)
Liebe Grüße
Birgit
Benutzeravatar
Pinömpel
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 83
Images: 0
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 16:12
Wohnort: Gladbeck
Modell: XVS650
Baujahr: 1997

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Flo » Di 21. Feb 2012, 13:44

Von aussen nicht.
Wenn ich das richtig im Kopf habe wird die über einen Anschlag am Vergaser gedrosselt.
Dazu gab es mal einen Beitrag hier im technikforum.
Guckst Du:

http://www.dragstars.net/starbiker/viewtopic.php?f=1&t=1602&p=22727&hilit=drossel#p22727

Aber die 4 KW werden dich glaube ich nicht weiter bringen. ;)
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4442
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Pinömpel » Di 21. Feb 2012, 14:38

Ah ok, danke!

Es geht mir ja gar nicht um *mehr* ... ich will nur wissen ob man das bei einer Kontrolle sehen kann... lt. StVA ist nämlich ein Gutachten nicht mehr gültig wenn es älter ist als 18 Monate. D.h. ich müsste erst zum TÜV und dann wieder zum StVA zum eintragen... und ob sich der Aufwand für die 4kw lohnt sei mal dahin gestellt...
Liebe Grüße
Birgit
Benutzeravatar
Pinömpel
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 83
Images: 0
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 16:12
Wohnort: Gladbeck
Modell: XVS650
Baujahr: 1997

Re: 650ger drosselung

Beitragvon IronMan » Di 21. Feb 2012, 15:31

Von außen sehen kannst das definitiv nicht. Ich hab selber eine 4XR und ich habe diese auch die ersten beiden Jahre gedrosselt fahren müssen. Die Drosselung erfolgt dadurch, dass die Gasschieber an der Seite Löcher haben, durch die der Unterdruck entweicht, sobald eine bestimmte Position erreicht wird. Die 29kW erhältst du, indem eine Kunststofhülse in die Schieber eingesetzt wird, die die Löcher verschließt. Müsstest also den Vergaser zerlegen. Ist relativ einfach. Die zwei Runden kupferfarbenen Deckel müssen runter, dann kommt dir eine Feder entgegen, gleich dahinter sitzt der Gasschieber. Wenn du da drin eine weiße Plastikhülse findest hast du 29kw.
Bild
Benutzeravatar
IronMan
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1672
Images: 1
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:18
Wohnort: Bad Aibling
Modell: Dragstar 650
Baujahr: 1997

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Speedo! » Mi 22. Feb 2012, 02:56

Pinömpel hat geschrieben:D.h. ich müsste erst zum TÜV und dann wieder zum StVA zum eintragen... und ob sich der Aufwand für die 4kw lohnt sei mal dahin gestellt...


Das vielleicht nicht. Aber in einer Zeit in der die Versicherungen sich wo es nur geht um´s Zahlen drücken, würd ich eine Eintragung in Erwägung ziehen.
Wahrscheinlich läuft das so ab: Du fährst vor, sagst die hat jetzt 29 kW, der Prüfer trägt ein, was soll er sonst machen? Kann er eh nicht wirklich überprüfen.
Dann nur noch der Paperkram. Du bist etwa einen 50er los und kannst beruhigter fahren, denn die Versicherung hat zu zahlen :P
Außer Du fährst gern mal mit einem in der Krone, dann is eh egal... :prost:
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 3547
Images: 49
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Kato » Mi 22. Feb 2012, 11:54

@ Pinömpel

Falls du das Gutachten für die Leistungsteigerung brauchst findest du es hier:

http://www.yamaha-motor.de/de/informationen/freigaben_gutachten/freigaben_gutachten.aspx
Gruß Kato

Bild
Benutzeravatar
Kato
Contributor
Contributor
 
Beiträge: 3352
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 21:35
Wohnort: OWL
Modell: HD Street Glide FLHX
Baujahr: 2008

Re: 650ger drosselung

Beitragvon prometheus_007 » So 16. Jul 2017, 19:47

Hallo,

ich bin neu hier und habe seit gestern eine 650er Classic VM02 (im Schein stehen 25kW). Dazu hätte ich jetzt eine Frage.

Hab jetzt alle Beiträge zum Thema Werksdrosselung studiert und wollte mich hier noch einmal versichern ob ich es richtig verstanden habe.

Da meine VM02 ab Werk gedrosselt ist, ist bei mir am Vergaser aussen der 25kW Bügel montiert. Ich muß also wenn ich die 29kW haben möchte beim YAMAHA Händler nur den 29kW Bügel kaufen, montieren und selbstverständlich eintragen lassen.
Ist das so richtig?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Grüße an alle starbiker,

Prometheus.
prometheus_007
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 13
Registriert: So 16. Jul 2017, 19:24
Modell: XVS 650 Classic VM02
Baujahr: 2000

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Face » So 16. Jul 2017, 20:08

Hallo Prometheus,
wenn ich mich recht entsinne muss nur der, von dir sogenannte 25kw Bügel, entfernt werden.
Das ist ein Gaszuganschlag, der verhindert das du Vollgas geben kannst.
Der Motor bleibt auf niedrigerer Drehzahl und hat somit weniger Leistung.
Nach Entfernen des Anschlags muß aber die Mehrleistung eingetragen werden, bzw.
die Drosselung ausgetragen werden.
Gruß Face


Bild

Living is easy, with eyes closed
John Lennon (Strawberry Fields Forever)
Benutzeravatar
Face
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1719
Images: 2
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 09:08
Wohnort: Solingen
Modell: z.Z. keins

VorherigeNächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste