650ger drosselung

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Re: 650ger drosselung

Beitragvon prometheus_007 » Mo 17. Jul 2017, 14:22

Hallo Face,

vielen Dank für Deine Antwort. :mrgreen:

Mein YAMAHA Händler kriegt es nicht auf die Reihe herauszufinden wie die Kiste ab Werk gedrosselt ist!!! Der wusste nicht mal dass die VM02 ab WERK gedrosselt ist!

Auch das mit dem 29kW Vergaseranschlag ist ihm nicht geläufig und er kann es in seinen Unterlagen auch nicht nachvollziehen. Er meint es könnte auch noch über die Ansaugstutzen gedrossel worden sein!?

Hast Du zufällig eine YAMAHA-Nummer von diesem 29kW Vergaseranschlag? Oder findet der YAMAHA Händler den Bügel ganz normal im Teilesystem unter dem Vergaser der normalen Darg Star mit 29kW? Kann es sein, daß das Teil der Anlasserhebelsatz1 mit der Teilenummer 4TR-1490L-00 ist???

Wäre super wenn Du mir da noch weiter helfen könntest.
Vielen Dank schon mal im Vorraus für Deine Bemühung :hbang:

Gruss Prometheus.
prometheus_007
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 10
Registriert: So 16. Jul 2017, 19:24
Modell: XVS 650 Classic VM02
Baujahr: 2000

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Face » Mo 17. Jul 2017, 16:13

Hallo Prometheus,

meines Wissens nach gibt es keinen 29kw-Bügel.
Bei meiner 11er mußte dieses Ding am Vergaser einfach abgebaut werden
und schon war volle Leistung da.
Bei der 650er bin ich mir nicht ganz sicher.
Gelesen hab ich aber das es auch eine Drosselung über eine Buchse im Vergaser
gibt.
Also mehrere Möglichkeiten.
Ich kann dir da so auch nicht weiterhelfen, vllt. weiß sonst jemand mehr.
Gruß Face


Bild

Living is easy, with eyes closed
John Lennon (Strawberry Fields Forever)
Benutzeravatar
Face
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1707
Images: 2
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 09:08
Wohnort: Solingen
Modell: z.Z. keins

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Sonic » Mo 17. Jul 2017, 17:03

Hallo
Also der Vergaseranschlag ist übrigens 25kw Drossel. 29kw hat Sie doch offen?
Da ich das Ding bei meiner 4VR dran hatte weiß ich wie es aussieht.

Sonst findest du im Netz nicht viel darüber.
Ich habe Drosselsatz Yamaha XVS 25kw gegoogelt, und bin dann auf Bilder gegangen.
Da taucht er auf. Sogar mit nem kleinen Bild wo Yamaha draufsteht in rot.
Hier der Link.
http://www.ebay.de/itm/Yamaha-XVS-650-4VR-Leistungsreduzierung-Drossel-Satz-XVS650-von-29-auf-25-kW-/231322225380

Ansonsten scheint es nur die Ringe für den Vergaser zugeben und noch so ein Winkel.
Aber ne Nummer finde ich keine dazu.

Wenn du von links unter den Tank guckst kann man aber erkennen ob die Drossel an den vorderen beiden Schrauben des Vergasers befestigt ist.

Gruß Sonic
Sonic
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:43
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: 650ger drosselung

Beitragvon jobo » Mo 17. Jul 2017, 20:38

Hallo Prometheus,
ich hatte auch die VM02. Es ist die Classic und ab Werk gedrosselt. Die Drosselung erfolgt, wie schon gesagt wurde, über
die Vergaserschieber. Um das Moped mit voller Leistung zu fahren, brauchst du zwei Kunststoffhülsen für die Vergaserschieber.
Die verschließen die seitlichen Bohrungen. Zusätzlich benötigst du noch andere Federn für die Schieber.
Du könntest auch andere Vergaserschieber kaufen, die kosten aber richtig Kohle die Teile.
Ich habe hier im Forum schon mal einen Link zu dem KIT gepostet, weiß jetzt nur gerade nicht mehr wo das ist.

Gruß, jobo
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät
Benutzeravatar
jobo
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 29
Registriert: Di 21. Apr 2015, 18:33
Modell: xvs 650 classic
Baujahr: 2006

Re: 650ger drosselung

Beitragvon jobo » Mo 17. Jul 2017, 20:53

Hier kannst du den Link zu der Seite und ein Foto von dem KIT finden viewtopic.php?f=1&t=4255
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät
Benutzeravatar
jobo
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 29
Registriert: Di 21. Apr 2015, 18:33
Modell: xvs 650 classic
Baujahr: 2006

Re: 650ger drosselung

Beitragvon prometheus_007 » Di 18. Jul 2017, 11:12

Hi jobo,

vielen Dank für deine Antwort!

Ich bin total verwirrt und bin schon ein bischen verägert über mich selbst, daß ich beim Kauf die 25 KW Version übersehen habe :bad:

Ich habe am Vergaser diesen Bügel der den Gashub begrenzt! Das habe ich gesehen. Was ist denn jatzt damit?
Brauche ich dann zusätzlich diesen Hülsenkit?

Mein YAMAHA Händler kriegt nichts auf die Reihe :bad: :bad:

Danke und Gruß

prometheus.
prometheus_007
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 10
Registriert: So 16. Jul 2017, 19:24
Modell: XVS 650 Classic VM02
Baujahr: 2000

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Warlord » Di 18. Jul 2017, 12:12

Schraub das ding ab und teste. Dann wirst du sehen ob mehr kommt
Bild
_____________
Wenn es Donnert renn ich raus und Schrei THOR
Benutzeravatar
Warlord
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 581
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:53
Wohnort: Kamen
Modell: XV 1600
Baujahr: 1999

Re: 650ger drosselung

Beitragvon dragimanni » Di 18. Jul 2017, 13:44

prometheus_007 hat geschrieben:

Ich bin total verwirrt und bin schon ein bischen verägert über mich selbst, daß ich beim Kauf die 25 KW Version übersehen habe :bad:

Mein YAMAHA Händler kriegt nichts auf die Reihe :bad: :bad:



Zu 1: Also ich wäre stark verärgert über mich :mrgreen:

Zu 2: Wenn Du sicher gehen willst, ruf doch mal da an http://www.reichel-zweirad.de/
Würde mich sehr wundern, wenn Herr Reichel das nicht aus dem Stand beantworten könnte ;)

Ansonsten bau das Ding einfach ab.
Bild
Gruß aus Oberfrangn
suum cuique
Benutzeravatar
dragimanni
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 2145
Images: 8
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:19
Wohnort: Oberfrangn
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 1998

Re: 650ger drosselung

Beitragvon Sonic » Di 18. Jul 2017, 18:03

Du wirst doch nicht beide Drosselungen drin haben?

Wenn du den Anschlag hast, dann muss der ab und gegen einen normalen Anschlag getauscht werden.
Den hab ich damals von meinem Yamaha Händler in die Hand bekommen.
Im Endeffekt fällt nur die kleine Nase weg und du kannst weiter aufdrehen.

Wenn du über Schieber geregelt bist kenn ich mich nicht aus.

Gruß Sonic
Sonic
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:43
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: 650ger drosselung

Beitragvon prometheus_007 » Mi 19. Jul 2017, 08:06

Danke für die vielen Tipps und Anregungen.

Habe unter anderen auch den oben genannten Yamaha Händler Reichel angerufen. Auch dort wusste der Herr am Telefon nicht um den Umstand, dass die Darg Star auch ab Werk gedrosselt ausgeliefert wurde und müsste sich erst mal in den YAMAHA Unterlagen schlau machen.
Was dabei raus kommt weiß ich ja vom meinem Händler :(

Aber zurück zu diesem Anschlag. Ich werde den Anschlag am Samstag versuchen zu demontieren, doch mir schwant Schlimmeres! Hab mich mal gestern vorsichtig an die eine Schraube an die man leicht ran kommt ran getraut. (Die andere sitzt ja hintern dem Benzinhanh ein bischen unter dem Tank.)Ich habe einen sehr gut sitzenden Kreuzschlitzschraubendreher verwendet und mit viel axialen Druck versucht die Schraube zu drehen…was ich aber ganz schnell wieder gelassen habe, da sich die Kontur in der Schraube angefangen hat zu deformieren!!! Hätte ich weiter gemacht, wäre die Schraube innen rund gewesen!
Habt ihr einen Tipp für mich wie man diese Schraube ohne die Kopfkontur zu ruinieren heraus gedreht bekommt :?:

Zum Anschlag selbst. Wenn dieser demontiert ist, muss dann ein anderer Anschlag an den Vergaser montiert werden, oder nicht? Die einen schreiben ja so und die anderen so :roll:
Falls ja, in Sonics Antwort erwähnt er, daß am 25kW Anschlag ja nur eine Nase ist, die den Hub begrenzt, dann könnte man ja einfach den Anschlag ausbauen und die Nase wegfeilen und wieder einbauen? Muß mir das am Samstag mal genau ansehen...


Gruß

Prometheus.
prometheus_007
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 10
Registriert: So 16. Jul 2017, 19:24
Modell: XVS 650 Classic VM02
Baujahr: 2000

VorherigeNächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron