Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Beitragvon savaboy » Mo 7. Aug 2017, 22:12

Hi Leute

WIe bereits geschrieben

Sobald ich die Zündung An Mache und dann denn Lichtschalte auf Abblendlicht betätige - brennt die Birne durch - dann ist nur mehr noch das Standlicht zu sehen ?!

Im Ausgeschaltet Zustand jedoch, also sprich wenn der Schlüssel drin ist aber noch keine Zündung an ist, und ich Schalte das Licht ein, brennt das Lämpchen tadellos =)


Hat mich insgesamt 4 Birnen gekostet von Osram bis hin zu anderen anbietern...


Also denke ich dass es etwas mit der Spannung zu tun hat ! Womöglich der Regler obwohl ich das Teil anfang letzten Jahres ausgetauscht habe ?! Kann das sein ?!


Habe mir mitlerweile überlegt nen Widerstand zwischen zu Löten und somit das Durchbrennen zu verhindern...was meint ihr...was könnte das sein ?!
Yamaha XVS 1100 Classic / VP05 / Black / Weisswandreifen / LSL L10 Lenker /
Rest in Mom. Original :)

>> MFG aus WIEN <<
Benutzeravatar
savaboy
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Mai 2013, 15:31
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2000

Re: Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Beitragvon Schorry_BY » Mo 7. Aug 2017, 22:40

Versteh ich jetzt nicht so. Du kannst das Licht einschalten, wenn die Zündung AUS ist?
Da sollte eigentlich KEIN Licht funktionieren.
Das Ablendlicht brennt durch, mehrfach und keine Sicherung "fliegt" raus? Hast schon mal nachgesehen, welche Sicherung - wenn überhaupt - du für Licht drin hast? Hoffentlich keine 30 Ampere oder noch mehr.
Bei Überspannung - und da sollte der Motor heftig laufen - sollte die Sicherung das schwächste Teil in der Leitung sein und seinen Job machen (pling und aus). Das Abblend- und Fernlicht verträgt da schon einiges. Hatte mal defekten Regler, da kamen zeitweise 40 Volt an. Die Batterie war irgendwann hinüber, aber keines der Lämpchen.
Ganz genau kann ich dein Problem nicht einsortieren. Licht bei Zündung aus, mal Lampe, mal Lämpchen (welches ist da gemeint?).
Mein Tipp: Schau mal nach den Sicherungen, nicht dass deine Kiste noch abfackelt, wenn die dickste Lampe an Bord anscheinend das schwächste Teil in der Leitung ist.
Und dann noch die Frage: Ist das elektrische Ambiente original oder hat da jemand großzügig herumgebastelt (und vielleicht sogar die Sicherung überbrückt oder umgangen)?
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Beitragvon Speedo! » Di 8. Aug 2017, 01:45

savaboy hat geschrieben:Habe mir mitlerweile überlegt nen Widerstand zwischen zu Löten und somit das Durchbrennen zu verhindern...


Schulmedizinische Maßnahmen sind hier eher nicht angebracht ;)

Würd auf Überspannung tippen. Meß mal durch, könnte schon der Regler sein.
Nicht jedes Birnchen hält 40V durch, manchmal genügen schon 30% drüber.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 3638
Images: 49
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Beitragvon Armageddon » Di 8. Aug 2017, 05:36

Hallo,
wie Schorry schon schreibt, bei Zündung "Aus" solltest Du das Licht nicht einschalten können.
Und bei bei Zündung "Ein", Motor aber noch nicht gestartet sollte es auch nicht am Regler liegen
wenn das Abblendlicht durchbrennt, da die Spannung nur von der Batterie kommt.
Ich würde die Spannung für das Abblendlicht direkt am Lampenstecker mal messen. Zudem, wenn noch alles original,
die Sicherung für den Scheinwerfer unter dem Sitz oder linkem Seitendeckel (laut Wartungsanleitung Seite 2-19) sollte
es eine 15A Sicherung sein. Ansonsten findest Du auch Hinweise zum messen auf den Seiten 7-27 bis 7-29.
Auch den Lampenhalter mit Kontakten auf saubere Kontaktflächen überprüfen.
Gruss
Markus
Benutzeravatar
Armageddon
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 229
Images: 3
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 05:54
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Beitragvon savaboy » Di 8. Aug 2017, 12:29

Ist ne Jungfräuliche unverbastelte 1100 Classic =)


Ich guck aber mal die Sicherung durch danke für denn Tip

und dann beobachte ich nochmal wann ich jetzt genau das Licht einschalten kann, habt mich etwas verunsichert
Yamaha XVS 1100 Classic / VP05 / Black / Weisswandreifen / LSL L10 Lenker /
Rest in Mom. Original :)

>> MFG aus WIEN <<
Benutzeravatar
savaboy
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Mai 2013, 15:31
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2000

Re: Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Beitragvon Speedo! » Mi 9. Aug 2017, 02:01

savaboy hat geschrieben:unverbastelte 1100 Classic =)


Was Du ja gern ändern willst ;)


Lass den Ausdruck stecken, der kommt hier nicht so gut. Andere verbasteln, aber man selbst tut ja nur gutes :roll:
Was die Bemerkung mit dem Widerstand nicht so unbedingt vermuten lassen würde ;)
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 3638
Images: 49
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Abblendlicht H4 brennt Ständig Durch nach Zündung An ?

Beitragvon Ede » Mi 9. Aug 2017, 10:42

@savaboy
In der Signatur steht was von einem anderen Lenker. Vielleicht ist da was beim Anbau passiert.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2618
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004


Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste