Tankgeber Dichtung

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Tankgeber Dichtung

Beitragvon Ich » Do 7. Sep 2017, 16:08

Hey Leute kann mir jemand sagen wo ich eine neue Dichtung für den Tankgeber einer XV 1600 her bekomme ?
Oder mit/aus was ich mir was schnitzen kann damit das wieder dicht is ?

gruß
Steffen
Benutzeravatar
Ich
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 10:10
Modell: XV1600/XVS650
Baujahr: 2003

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Schorry_BY » Do 7. Sep 2017, 16:17

Hm, lass mal raten: Yamaha-Händler vielleicht?
:o

:mrgreen:
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Ede » Do 7. Sep 2017, 21:45

Schorry, wie einfallslos....
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2618
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Schorry_BY » Fr 8. Sep 2017, 18:45

@ Ede - reine Preisfrage ... bei Cent-Artikel denk ich erst gar nicht lange nach, bei meinem Stundenlohn rentiert sich das nicht. :D
Ging es darum, den Wildstarmotor quer like Motochnucki QUER und mit den Zylindern nach unten einzubauen, im Rahmen vonner 535er - da würde ich die Gehirnwindungen etwas verdrehen.
Aber so ne Popeldichtung - nee. Da ist kein Spielraum. :D :braue: :lol: :lol: :lol:
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Ich » Fr 8. Sep 2017, 19:43

Nur mal so zur popeligen Dichtung für´n Cent , das sind dann genau 1415 Cent was das Ding kostet und beim Freundlichen war ich als erstes du Schlaumeier :!:
Benutzeravatar
Ich
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 10:10
Modell: XV1600/XVS650
Baujahr: 2003

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Sandmann » Fr 8. Sep 2017, 19:52

Einen Drittanbieter für solche Dichtungen wird es kaum geben. Deswegen bleibt dir nur die 1415 Cent in die Hand zu nehmen, oder dir halt selbst eine Dichtung aus nem Stück Gummimatte oder evtl Dichtungspapier zu schneiden.
Stay cool, but don't freeze! :D
Benutzeravatar
Sandmann
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 270
Images: 59
Registriert: Sa 5. Jul 2014, 21:26
Wohnort: Dülmen
Modell: XV1600
Baujahr: 2000

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Ede » Sa 9. Sep 2017, 09:31

1415
Unbezahlbar!
Mal im Ernst, wie oft wechselt man die, um das als zu teuer einzustufen.
Ich kenne mich da nicht aus. Sowas hat die 11er ja nicht.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2618
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Schorry_BY » Sa 9. Sep 2017, 10:42

Na ja, Ansichtssache. Es soll Leute geben, die geben 5stellige Euro-Summen (nicht bloß Cent) für ihre Kiste(n) aus, ohne mit der Wimper zu zucken, aber kostet ein Kleinteil mal nur 20 Eurolein, dann wirds auf einmal happig.
Muss man nicht verstehen, ein Phänomen ist es aber schon. :mrgreen:
Und wie kann eine Tankgeberdichtung ein Leck bekommen? Vermutlich bei einem Ausbau oder Austausch (?) des Gebers beschädigt worden?
Würde mir das passieren, shit happens, neue Dichtung - auch für 1415 Cent wieder rein machen und fertig. Bekommen halt die Kinder 3 Tage nichts zu essen, dann ist die Kohle wieder drin. :gag:
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon Cheesy » Sa 9. Sep 2017, 11:43

Ich habe den Tank schon oft auseinander gehabt an der Wilden...

Habe immer wwieder die original Dichtung eingesetzt - ja, die leckt am Anfang etwas, dehnt sich dann aber wieder aus.
Hört nach drei bis vier Minuten auf zu tropfen! Mehr Probleme hatte ich mit den Schrauben, die habe ich dann mal gewechselt damit
ich das auch wieder ordentlich anziehen konnte.

Neue Dichtung brauchst Du nur wenn die komplett gerissen ist ;)
Ich habe zwar keine Lösung - aber ich bewundere Euer Problem!
Benutzeravatar
Cheesy
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2538
Images: 0
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 07:34
Wohnort: Meerbusch
Modell: Wildstar
Baujahr: 2003

Re: Tankgeber Dichtung

Beitragvon stormbringer » Sa 9. Sep 2017, 12:35

Schorry_BY hat geschrieben:Na ja, Ansichtssache. Es soll Leute geben, die geben 5stellige Euro-Summen (nicht bloß Cent) für ihre Kiste(n) aus, ohne mit der Wimper zu zucken, aber kostet ein Kleinteil mal nur 20 Eurolein, dann wirds auf einmal happig.
Muss man nicht verstehen, ein Phänomen ist es aber schon. :mrgreen:
Und wie kann eine Tankgeberdichtung ein Leck bekommen? Vermutlich bei einem Ausbau oder Austausch (?) des Gebers beschädigt worden?
Würde mir das passieren, shit happens, neue Dichtung - auch für 1415 Cent wieder rein machen und fertig. Bekommen halt die Kinder 3 Tage nichts zu essen, dann ist die Kohle wieder drin. :gag:


Mit wat fütterst Du denn deine Blagen? Mit Trockenfutter? Oder warum kommst Du 3 Tage damit aus?
Es soll ja Leute geben die für so ne Pissdichtung kommentarlos 14Euronen abdrücken aber die glauben ja auch das Zitronenfalter Zitronen falten.....
stormbringer
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 508
Registriert: Mi 25. Mai 2011, 16:53
Modell: XVS650
Baujahr: 1997

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste