xvs 1100 und Sturzbügel

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Schorry_BY » Mo 13. Mai 2019, 12:06

Foto habe ich jetzt nicht parat - aber bei den H&B - P-Teilen kannst m. E. keine zusätzlichen Fußablagen sinnvoll dranmachen.
Das "P" rechts umrahmt ausladend in etwa die Position des O.-Luftfilterkasten. Nur natürlich weiter vorne (eh klar). Füße daran ablegen dürfte interessant aussehen (die Treter dann in etwa Höhe Hüfte = Klappmesser?). Vorsicht - die Knie knallen bei Gullideckelüberfahrt dann gerne gegen das Kinn. :D
Wenn ich mal eine unserer 1100er freigelegt habe, kann ich Bilder nachliefern. Momentan steht aufgebockt die Wilde relativ "radlos" ungünstig vor den Draggies.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 567
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Tomtebo » Mo 13. Mai 2019, 15:01

Danke für den Hinweis...ich habe mir schon fast gedacht, dass es schwierig sein wird, die Fussrasten gescheit anbringen zu können ohne rhytmische Sportgymnastik zu betreiben...dann werde ich wohl den Wunsch verdrängen. Einen anderen Bügel habe bis jetzt nicht finden können.
Wat mutt, dat mutt!
Benutzeravatar
Tomtebo
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 07:13
Wohnort: 59092 Totebo
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2005

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Speedo! » Di 14. Mai 2019, 00:06

Ich bin relativ empfindlich mit meinen Knien, aber bei den vorverlegten Brettern hatte ich noch nie das Bedürfnis die Knie auszustrecken.
Mit einem Winkel von ca. 100° sind die Teile sehr langstreckentauglich. Und ungefähr alle 200km muss man ja eh schon wieder absitzen ;)
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4149
Images: 50
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Tomtebo » Di 14. Mai 2019, 06:36

Speedo, du hast mich fürs Erste überzeugt :up: ...ich werde erstmal ein paar längere Touren ohne Bügel und Rasten machen, um zu sehen, wie es sich anfühlt. Ich bin nur von meiner XVS 650 Custom ausgegangen, auf der mir der Steiß doch recht zügig weh getan hat :? Sei gedankt
Wat mutt, dat mutt!
Benutzeravatar
Tomtebo
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 07:13
Wohnort: 59092 Totebo
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2005

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Schorry_BY » Di 14. Mai 2019, 08:26

Wäre zu empfehlen, erst checken und dann ggf. auf- oder umrüsten.

Wir, mein Mädel (fährt selbst, hat 2 Mopeds) und ich, sind meist nur lange Strecken unterwegs. Selten unter 200 km bei ner Tour. Und öfter auch mal knapp 1.000 km/Tag. Hatten auch schon mehrmals in den letzten Jahren 1.300 km am Stück unter die Räder genommen (nördlichstes Dänemark nonstop bis Mitte Bayern bzw. entgegengesetzt).
Sitzbeschwerden ... ja, aber i. d. R. erst ab 400 bis 500 km, sicher und garantiert nach 600 km. :roll:
Abhilfe schaffen zwischenzeitlich mal kurze Pausen mit kleinen Gehstrecken. Tanken mit "ausstrecken" ist eh klar, aber auch Zwischenstopps auf Rastplätzen oder am Wegesrand. Wenn mal Raucher dabei sind, muss man sowieso mehrfach pausieren. :D Die kürzesten Streckenabschnitte zwischen den Pausen ... wenn BMW-Fahrer im Pulk sind. Die zappeln ja meist schon nach den ersten 100 km mit den Beinen oder müssen stehend fahren (gut, die können das, müssen das aber anscheinend auch :D ).
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 567
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Tomtebo » Di 14. Mai 2019, 08:35

Danke... das sind ja enorme Strecken... fährst du den Originalsitz?

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk
Wat mutt, dat mutt!
Benutzeravatar
Tomtebo
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 07:13
Wohnort: 59092 Totebo
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2005

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Schorry_BY » Di 14. Mai 2019, 14:30

Ja, an allen Motorrädern sind die O.-Sitze. Wobei, optimal für Steiß wäre vermutlich eine andere Passform speziell am Übergang Sitz zum Heckfender.
Konnten uns aber noch nicht dazu durchringen, da etwas zu ändern. Zeit, Lust, Idee - alles nicht vorhanden. :braue:
Für unsere Hausstrecken Süddeutschland, Österreich, Südtirol usw. reicht das vorhandene Material und wie beschrieben kann man sich durchaus behelfen.
Nur wenn wir nach Skandinavien fahren wird es leicht unangenehm - meist so ab Hannover :D . Da zwickt es dann schon mal heftiger. :o und die Pausen nehmen zu.

Ist bei den Mopeds natürlich auch abhängig von der Körpergröße und Sitzposition. Verallgemeinern kann man da eigentlich nichts.
Für uns passt es bei den Drag-, Midnight- und Wildstars so wie es Serie ist. :up: Ausgenommen Lenker, da habe ich Zubehör an meinen Maschinen verbaut.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 567
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Speedo! » Di 14. Mai 2019, 15:13

Die 650er empfand ich schneller unangenehm auf langen Strecken, als die 11er. Weiß nicht genau woran es gelegen hat.

Ich bin 1,90 und 11er mit den vorverlegten Brettern hat mir nie das Gefühl gegeben dass ich da noch was strecken müsste.
Auch nach 12 Stunden im Sattel. Vielleicht hab ich auch die Knie wegen dem Zwicken am Hinterteil dann irgendwann nicht bemerkt ;)
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4149
Images: 50
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon JOE » Di 14. Mai 2019, 17:37

Dann noch den Sattel im hinteren Bereich von einem Sattler der sich auskennt geändert und man kann fahren bis zum nächsten Ölwexel
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1492
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: xvs 1100 und Sturzbügel

Beitragvon Speedo! » Di 14. Mai 2019, 17:46

Oje, erinner mich nicht daran ;)

Mir alles wurst, ich hab noch Fahrerlehne und Throttlemaster. Irgendwann fall ich noch ins Koma beim Dahingleiten... 8-)
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4149
Images: 50
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

VorherigeNächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron