Frage wegen Loch in Lenker bohren

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Biker78 » Do 13. Sep 2018, 10:49

Hallo,
möchte mir den LSL L10 Lenker an meine Dragstar bauen.
Da ich Ochsenaugenblinker habe, müssen die Blinkerkabel ja auch in den Lenker geführt werden.
Jetzt les ich immer wieder, das man keine Löcher in Lenker bohren soll.

In der ABE von LSL steht allerdings:
------------------------------------------
Die Sonderlenker können wahlweise beidseitig (ca. 100 - 150 mm vom Lenkerende)
mit einer Bohrung (5 mm) zur Verdrehsicherung der Lenkerarmaturen versehen
werden.
Die Sonderlenker können wahlweise mittig zwischen den Klemmböcken mit einem
Langloch (5 x 15 mm) zur Verlegung von elektrischen Leitungen versehen werden.
------------------------------------------

Also doch bohren?



Noch was wegen der ABE:
Ich kann einen gebrauchten L10 ohne Löcher erwerben.
Gilt die ABE für alle L10 Lenker (auch für ältere LSL L10)? Muss die KBA-Nummer auf dem Lenker aufgedruckt sein?

Viele Grüße...
Biker78
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 41
Registriert: So 8. Apr 2018, 08:52
Modell: XVS 650
Baujahr: 1997

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Flo » Do 13. Sep 2018, 18:14

Haste dir die Antwort dochvselber gegeben. :D
Bohren und fertig.
Mach nur keinen Schweizer Käse draus. :D :D
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4676
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Biker78 » Do 13. Sep 2018, 19:02

Ok, dann wäre das kein Problem.

Wie sieht es mit der ABE aus?
Der LSL L10 hat auf dem Lenker nur Hersteller und Modell aufgedruckt.
Eine KBA Nummer fehlt dort.
Lt. ABE muss aber auf dem Lenker auch die KBA Nummer stehen.

Im Teilegutachten steht, das nur Hereteller und Modell draufstehem müssen.
Somit erfülle ich ja nur das Teilegutachten, nicht aber die ABE.

Im Teilegutachten und in der ABE steht die XVS650 aber bei beiden drin.

Müsste ich in diesem Fall eine Abnahme machen? Oder müsste das auf alle Fälle gemacht werden?
Biker78
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 41
Registriert: So 8. Apr 2018, 08:52
Modell: XVS 650
Baujahr: 1997

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Ede » Do 13. Sep 2018, 21:24

Bei Teilegutachten immer Änderungsabnahme. Da die KBA-Nummer fehlt, ist der Lenker eventuell älter, da gab es die ABE noch nicht. Im Teilegutachten muss aber das Modell drinstehen, sonst wird das nix. Aber du schreibst ja, dass das Modell aufgeführt ist, also müsste es klappen.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2908
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Biker78 » Do 13. Sep 2018, 21:36

Also müsste ich eine Änderungsabnahme machen.
Das würde sich nicht lohnen, da ich dann soviel zahlen würde, wie wenn ich einen mit KBA Nummer gekauft hätte.
Also lieber neu mit ABE kaufen...

Viele Grüße...
Biker78
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 41
Registriert: So 8. Apr 2018, 08:52
Modell: XVS 650
Baujahr: 1997

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Speedo! » Fr 14. Sep 2018, 01:34

Ohne Nummer am Lenker wirst immer Schwierigkeiten haben. Bei mir haben die noch jedesmal nachgeschaut.

Prinzipiell ist es kein Problem einen Lenker mit gezielten Bohrungen zu versehen.
Wenn Du allerdings keine Erfahrung mit sowas hast, würde ich es lieber machen lassen. Eine unsaubere Bohrung kann zu Rissen führen und die sind lebensgefährlich.
Die üblichen Umbauer machen sowas zu einem kleinen Tarif, bzw. gleich einen mit Öffnungen kaufen.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 3929
Images: 51
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Ede » Fr 14. Sep 2018, 08:14

Änderungsabnahme kostet ca. 40€
Deswegen einen neuen Lenker?
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2908
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Wolle » Fr 14. Sep 2018, 09:09

Ede hat geschrieben:Änderungsabnahme kostet ca. 40€
Deswegen einen neuen Lenker?


da würde ich gleich einen neuen Lenker verbauen. Sicher ist sicher :up:
Benutzeravatar
Wolle
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2507
Images: 52
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 10:02
Wohnort: Unterfranken
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2004

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon JoeSH » Fr 14. Sep 2018, 09:49

spart auch den Weg zum Prüfer
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 289
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Frage wegen Loch in Lenker bohren

Beitragvon Flo » Fr 14. Sep 2018, 10:31

Nochmal 5€. :D :gag:
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4676
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste