Sprit E10???

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Sprit E10???

Beitragvon Armageddon » Fr 18. Jan 2019, 09:09

Moin,
da ich an der direkten Grenze zu Luxemburg wohne, habe ich natürlich das Glück günstigen Sprit zu tanken.
Nun hat Luxemburg den Bioethanolanteil seit dem 01.01.2019 von 95 Oktan bleifrei mit 5%/E5 Bioethanol auf 10%/E10 Bioethanol umgestellt (zum erreichen der Klimaziele).
Nun gibt es nur noch als Benzinsorten den 95Oktan/E10 oder 98Oktan/E5.
Der 95Oktan/E10 ist ca 10Cent pro Liter günstiger als der 98er.

Hat schonmal jemand den 95Oktan/E10 getankt?
Wie sind Eure Erfahrungen oder Meinungen dazu, Motor Dichtungen usw.?
Sollte ich besser auf 98Oktan/E5 umsteigen.

Schöne Grüsse,
Armageddon :hbang:
Benutzeravatar
Armageddon
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 271
Images: 3
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 05:54
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: Sprit E10???

Beitragvon JoeSH » Fr 18. Jan 2019, 09:22

E10 eigent sich nicht für unsere Moppeds, verbrennt zu heiß

und kann die Ventile zerstören, außerdem greift es PVC/Gummi und Alu an
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 348
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Sprit E10???

Beitragvon Wolle » Fr 18. Jan 2019, 09:52

mit E10 würde ich absolut vorsichtig sein. Meine Tochter hatte einen Motorschaden mit dem Zeug. Wurde auf Garantie abgehandelt, aber bis zu der Zusage war ein langer Weg.

Ich frage mich nur was die Luxemburger nun mit den Fahrzeugen machen, die kein E5 bzw. E10 vertragen???
Benutzeravatar
Wolle
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2547
Images: 47
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 10:02
Wohnort: Unterfranken
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2004

Re: Sprit E10???

Beitragvon Schorry_BY » Fr 18. Jan 2019, 09:56

In meine zahlreichen Mopeds kommt kein E10 obwohl es "angeblich" keine Probleme geben soll (ha, ha).
Aber - ein Kumpel von mir (Pfennigfuchser der Hardcore-Sorte) hat natürlich sofort bei Einführung in D auf E10 umgestellt, da einige wenige Cent günstiger.
Mit dem Ergebnis, dass seine wirklich gut gepflegte Kiste - nach zugegeben vielen Kilometern - letztendlich einen irreparablen Motorschaden hatte. Muss jetzt nicht zwangsläufig vom E10 gekommen sein, aber da wir die meisten Fahrten gemeinsam unternahmen und seine Maschine mittendrin und sehr lange Zeit dunkle Qualmwolken hinter sich herzog, lag eine E10-Verdächtigung nah (er durfte dann bei Kolonnenfahrten immer ganz hinten fahren, da es nicht mehr zumutbar wurde, wenn jemand hinter ihm fuhr). Wir anderen Viel-Fahrer haben bisher keine solchen negativen Erfahrungen machen müssen.
Zusammengefasst - nur der einzige E-10-Fahrer im Freundeskreis hatte nach vielen Kilometern auf dem Tacho einen defekten Motor zu beklagen.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 545
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Sprit E10???

Beitragvon Moppedgarage » Fr 18. Jan 2019, 14:36

E10 gehört in KEIN Vergasermotor. 5 Prozent Bio ist schon absoluter Grenzwert. Vergaser haben die Angewohnheit ein schwankendes Benzin/Luftgemisch bereit zu stellen je nach Lastzustand Drehzahl Außentemperatur Höhenlage und noch ein paar anderer Dinge. Das kann mit E10 zu einer sehr heißen verbrennung führen (bei bestimmten Fahrsituationen) und auf dauer den Motor schädigen. Benzin ganz ohne Bio E ist noch immer das absolut beste für Vergasermotoren. Abgesehen davon sorgt ein hoher Bioanteil für poröse Gummiteile , korrodierende Vergaserinnenleben und alles sowas unschönes an Fahrzeugen unserer Baureihen. Neumodernes Zeugs mit Einspritzung und Lambadatänzern im Auspuff vertragen das wohl problemlos , sagt der Hersteller. Kann man - muss man aber nich glauben. Für Sparfüchse : laufleistung im Jahr , Verbrauch auf 100km und damit die verbrauchten Liter im Jahr ausrechnen.Mehrkosten von Premiumbenzin wie Super plus ectr draufrechnen und feststellen... ups... das ist ganich soo viel ! Bei 1000km sind das um und bei 5 Eur die ich sparen würde wenn ich E10 tanke anstatt Super plus. Tanke ich Super dann ist die ersparnis nur noch etwa 2 Eur ( alles bei heutigen Benzinpreisen in D) . Lohnt sich das wirklich auf 10 000 Km 50Eur bzw 20Eur zu sparen ? - um das dann in reparaturen zu investieren ... Netter nebeneffekt -der Verbrauch sinkt etwas bei gleicher fahrweise wenn ich nicht E10 sondern Superplus tanke. Angenommen habe ich bei der Rechnung hier einen verbrauch von 5ltr auf 100km.
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 475
Images: 10
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Sprit E10???

Beitragvon Ede » Fr 18. Jan 2019, 15:27

Ich wünsche mir das alte Normalbenzin zurück. Damit lief die Dicke am ruhigsten und am sparsamsten. Hat sich vor ein paar Jahren in Kroatien bestätigt. Da gab es die Suppe noch.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3017
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Sprit E10???

Beitragvon Kochi_ » Fr 18. Jan 2019, 17:19

Ich tanke auch nur noch super Plus. Nach längerer Standzeit hatte ich schon vom normal Benzin eine Art "Grünspan" der sich im Vergaser abgelagert hat.

Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Kochi_
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 15:26
Modell: XVS1100
Baujahr: 2000

Re: Sprit E10???

Beitragvon Speedo! » Sa 19. Jan 2019, 06:26

Außerdem ist der Drecks E10 auch noch ökologisch äußerst fragwürdig. Der heißt nur Bio, hat aber mit Bio so überhaupt nix zu tun.
Die Landwirtschaft vergiftet und beutet für das Zeugs die Natur aus. Durch den verstärkten Anbau steigen die Lebensmittelpreise
und in anderen Teilen der Welt verhungern deshalb Menschen :down: :bad: Ich tank nix, was anderen auf dem Teller fehlt.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4031
Images: 49
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Sprit E10???

Beitragvon Armageddon » Sa 19. Jan 2019, 07:00

Danke für Eure Antworten :up:
Hatte ich mir schon gedacht, das der E10 Sprit nix für unsere Mopeds ist und es
damit evt. Probleme geben könnte. Und riskieren möchte ich nichts was dem Moped schaden
könnte, das sind die paar Euros auf keinen Fall wert.
Wie singt Markus schon:
Will nicht spar'n, will nicht vernünftig sein.
Tank nur das gute Super rein. Ich mach' Spaß!


Hoffe es gibt Super 98 mit E5 noch lange, nicht das es in Deutschland und auch in anderen Länder auch auf E10
umgestellt wird. Aber dann könnten sehr viele Fahrzeuge nicht mehr fahren und was dann......? :(
Benutzeravatar
Armageddon
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 271
Images: 3
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 05:54
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: Sprit E10???

Beitragvon JoeSH » Sa 19. Jan 2019, 10:08

Bald kostet der Sprit auch 50 Cent mehr
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 348
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste