Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Umbauanleitungen, Tipps &Tricks am besten bebildert hierher!

Moderatoren: Cheesy, Kato

Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Schandmaul » Mi 31. Okt 2018, 00:10

Schönen guten Abend !
Ich habe mir nach 15 Jahren des wollens zum 40`er nun eine Drag Star Classic 650 aus 1999 zugelegt, einfach weil ich die schon immer wollte :-)
Nun bin ich am schrauben, Ansaugstutzen gehören getauscht, soweit so gut, leider gibt es verschiedene Motorvarianten, ich habe die VM025 also gedrosselt auf 25 KW/34 PS

1) kann man jeden Drag Star 650 Ansaugstutzen verwenden ? manche schreiben NUR für ungedrosselte Variante, manche schreiben einfach Drag Star 650 .. ewin wenig verwirrend

2) wie groß ist der Aufwand die Drossellung zu entfernen ? habe gehört das das dem Motor besser gefällt, mir wärs prinzipiell wurscht, bin eher der 80km/h cruiser Typ , was für teile wären nötig und wie sieht es rechtlich aus? wo muss ich das eintragen lassen und was kommt da finanziell auf mich zu bei so ner Überprüfung/Eintragung
3) und ganz verwegen gefragt, würde das bei der Pickerlüberprüfung auffallen das man die Drossel entfernt hat ohne Eintragung ? nur so rein hypothetisch gefragt ? ;-)

Lg und danke im voraus für die sicherlich erleuchtenden Antworten !
Schandmaul
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 00:06
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 1999

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Flo » Mi 31. Okt 2018, 06:16

Zu 1: Ja, sind die selben.
Zu 2: Wenn ich mich recht erinnere ist ein Anschlag am Vergaser an gebaut. Der muss entfernt werden.
Dauer mit allen An-Abbau 3h.
Eintragen muss jeder selber wissen. Merken beim fahren tun Sie es nicht.
Aber wenn mal was ist Unfall oder so und die pflücken das Mopes auseiander bist Du ohne Zulassung unterwegs.
Zu 3: Bei der Zulassungsstelle nachfragen dürfte aber nicht allzu teuer werden.

Frage mich nur ob der Aufwand für 6 PS lohnt.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4694
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Mario » Mi 31. Okt 2018, 09:38

gibt auch die aufwändigere Variante mit den Gasschiebern:

guckst du hia http://www.dragstars.net/starbiker/viewtopic.php?f=1&t=508&hilit=drosselung+650&start=50
Benutzeravatar
Mario
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 664
Images: 0
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 07:38
Wohnort: 27383
Modell: XVS 1100 Custom
Baujahr: 2001

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Maxe64 » Mi 31. Okt 2018, 11:55

Bei mir war das Teil in nicht mal einer 1/2 Stunde ausgetauscht. Dann 52 Euro beim TüV gelöhnt, und 11 Euro für einen neuen Kfz.-Schein
Man kann ein Motorrad nicht wie ein menschliches Wesen behandeln –
ein Motorrad braucht Liebe!!



http://www.starbikermannheim.de/
Benutzeravatar
Maxe64
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 14:12
Wohnort: Mannheim-Neckarau
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 2002

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Schandmaul » Mi 31. Okt 2018, 14:52

Recht herzlichen Dank für die Antworten! Meine ist Lust Yamaha Österreich direkt im Vergaser gedrosselt!
Sorgen machen mir noch die Ansaugstutzen,bin mir nicht sicher ob ich sie nun selber im Nachbau (Erstausrüsterqualität) kaufen soll oder Original ! Weshalb manche Teilehändler schreiben nur für ungedrosselte bzw. Genau mein Modell nicht anführen in der Modelliste verstehe ich nicht ganz :-(
LG Christian
Schandmaul
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 00:06
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 1999

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Schorry_BY » Mi 31. Okt 2018, 16:07

Die gedrosselten Versionen führen ein Seltenheitsdasein. Ist daher eher nicht verwunderlich, dass die spezielle Typbezeichnung nicht immer aufgeführt ist.

Ungeachtet dessen sind bei den ersten Baureihen keine wesentlichen Unterschiede bei Teilen etc. bekannt - allerdings gilt das nur jeweils innerhalb der Custom- bzw. der Classic-Variante.
Erst bei späteren Modellen wurden einige Teile modifiziert.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 528
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Schandmaul » Mi 31. Okt 2018, 22:35

Danke !

Das heisst sobald da steht Classic Bj1999 kann ich das Teil bedenkenlos verwenden !?

Lg Christian
Schandmaul
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 00:06
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 1999

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Speedo! » Do 1. Nov 2018, 05:12

Egal wie Du entdrosselst, nimm das Gutachten zur Entdrosselung mit, dann ist die Eintragung normal nur Formsache.
Überprüfen kann man die paar PS nicht wirklich. Wenn Du kein passendes Gutachten hast, dann nimm einfach irgendeines.
Der Prüfer schraubt nicht auf, der will nur die PS-Zahl wissen und gut is.
Eintragung würd ich aber auf jeden Fall machen lassen.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 3966
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Schandmaul » Do 1. Nov 2018, 23:08

welches Gutachten meinst du ?? das (bei unds in österreich) Pickerl Gutachten ? wird bei euch das TÜV Gutachten sein !
Schandmaul
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 00:06
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 1999

Re: Yamaha drag Star 650 Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Speedo! » Fr 2. Nov 2018, 03:25

Wie´s in Österreich abläuft, weiß ich nicht. Aber bei uns braucht es eine ABE-Bescheinigung.
Mit der trägt der Prüfer nach Ansicht des Teiles die Änderung für den Fahrzeugschein ein. Sowas wird es bei Euch ja auch geben, oder?

Eigentlich geht´s auch nur drum, dass der Prüfer irgendwas eintragen kann. Schlussendlich steht eh nur drin, dass das Mofa jetzt 39PS hat.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 3966
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004


Zurück zu Do It Yourself

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste