Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ...

Hier kann alles rein was interessiert oder auch nicht.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ...

Beitragvon Speedo! » Di 19. Mai 2020, 22:29

Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4491
Images: 54
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon Flo » Mi 20. Mai 2020, 05:07

Dummes Zeug.
Sonst rufe ich bei meiner Versicherung an und zahle 33% weniger Beitrag.
104 Wochenendtage + Feiertage biste ganz schnell bei 125 Tage.


PS:
Dürfen dann Motorradpolizisten auch nicht mehr fahren?
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 5184
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon Wolle » Mi 20. Mai 2020, 07:34

Das ist Unglaublich. Erst waren die Dieselfahrer dran, nun sind es die Motorradfahrer. :bad:

Die Grünen müssen sich einmal wieder zu Wort melden, denn währen der Corona Pandemie waren sie verdächtig ruhig.
Benutzeravatar
Wolle
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2722
Images: 30
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 10:02
Wohnort: Unterfranken
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2004

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon schriener » Mi 20. Mai 2020, 10:28

Na ja, die Meldung wurde von Focus online und Bild der Frau ins Netz gestellt...
Wieviel Wahrheit da wohl drinsteckt? :?
"Hoffnung ist ein Fehler. Wenn Du nicht reparieren kannst, was kaputt ist, wirst Du verrückt."
- Mad Max - Fury Road
Benutzeravatar
schriener
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 87
Images: 2
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 19:27
Wohnort: Viersen
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon Max » Mi 20. Mai 2020, 11:52

In der momentanen Situation haben die Menschen eine Vielzahl andere Sorgen.
Da hat der Staat es leicht, mit den Muskeln zu spielen (siehe auch Bußgeldkatalog).

Es kommen aber immer wieder Wahlen und vielleicht erinnert der deutsche Michel sich dann.
Wahlen sind nämlich am Sonntag.
Alle Männer in meiner Familie fahren 1100er Dragstar!
Benutzeravatar
Max
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 16:21
Wohnort: Güstrow, Mecklenburg
Modell: 1100er Classic A
Baujahr: 2000

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon Ede » Mi 20. Mai 2020, 13:37

schriener hat geschrieben:Na ja, die Meldung wurde von Focus online und Bild der Frau ins Netz gestellt...
Wieviel Wahrheit da wohl drinsteckt? :?
Das steht in allen möglichen Medien. Aber so schnell werden die das nicht durchsetzen. Einzelne Kommunen schon, aber nicht per Gesetz.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3504
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon JoeSH » Do 21. Mai 2020, 08:04

Habt ihr schon von den „silent rider“ gehört, die stecken auch da mit drin.

Silent-rider.de
JoeSH
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 600
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2002

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon maczipp » Do 21. Mai 2020, 16:34

servus,

ganz so einfach ist es nicht. Das ist eine Initiative vom Bundesrat und soll zur Beratung in den Bundestag gebracht werden. Es fällt uns halt immer mehr auf die Füße was von einer leider nicht so kleinen Gruppe von Moppedfahrern verursacht wird. Die Kisten werden lauter und die Jungs (Mädels sind in der absoluten Minterheit) meinen das man das der Umwelt so auch mitteilen muss. Kommt mal in die Fränkische an einem lauschigen Feiertag oder WE. Da sitzt keiner mehr von den Anwohnern draußen auf der Terasse um gemütlich seinen Kaffee zu schlappern. Gerade die Harley Eisen sind zum Teil brutal laut, und die Vollpfosten wo drauf sitzen finden das auch noch wahnsinnig cool. Die Italien Sport Fraktion ist fast keinen Deut besser. Ja selbst die BMW Boxer Truppe wird immer lauter, dank Klappenauspuff. Sorry, aber selbst ich als begeisteter Mofafahrer habe langsam Verständnis für die geplanten Maßnahmen. Es wird schon Jahre darüber diskutiert, aber manche Hersteller machen genau das Gegenteil. Selbst in der Autoindustrie greift die Unsitte von Klappenauspuffanlagen und sog. Schallgeneratoren um sich. Die betroffenen Leute wehren sich nur. Ich kapier einfach nicht was daran so toll sein soll mit offenen Brülltüten rum zu dröhnen und selbst unterm Helm mit Ohrstöpseln. Das hat nix mit Sportlichkeit oder sonst was zu tun. Guter bassiger Sound (gerade für die Cruiser) muss nicht brutal laut sein. Ich bin aber auch der Überzeugung das diese Initiative dann auch für die Dosen Fraktion gilt. Denn wie geschrieben werden die auch immer lauter und die drinsitzen unverschämter. Wenn ein Teil von uns so weitermacht, schaufeln die unser aller Hobby Grab.

bis bald

Maczipp
maczipp
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 59
Images: 2
Registriert: Sa 5. Jul 2014, 19:06
Wohnort: Oberfranken
Modell: xvs 1100 / F 650 GS
Baujahr: 1999

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon JoeSH » Do 21. Mai 2020, 19:12

Bei uns hier im Norden ist die Rennleitung recht tolerant und den meisten Lärm verursachen hier die Knieschleiferfraktion

Gerade heute wieder erlebt, und wenn der Auspuf ne Abe hatte dann fahr ich bald ohne Tüten
JoeSH
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 600
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2002

Re: Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und ..

Beitragvon Speedo! » Do 21. Mai 2020, 22:39

@Maczipp

Du hast schon recht. Aber ein pauschales Fahrverbot ist meiner Meinung nicht demokratisch vereinbar.
Und die Rücksichtslosigkeit einer Minderheit, darf keine Pauschalisierunglegalisierung für Regressionen gegen eine ganze Gruppierung dienen.

Außerdem ist das Problem vielleicht ja auch, dass der Gesamtlärmpegel inzwischen so angestiegen ist, dass die Menschen einfach keins mehr drauf vertragen.
Alles was dann noch ein bisserl dröhnt, ist zuviel.
Und dass den Grünen die Raucher ausgegangen sind. Die waren früher immer an allem Schuld :roll:
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4491
Images: 54
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Nächste

Zurück zu Laberforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron