XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon prometheus_007 » Mo 23. Jul 2018, 15:39

Hallo Starbiker,

ich habe folgendes Problem.

Meine XVS650 läuft eignetlich sowweit problemlos und springt auch einwandfrei an...

ABER!

Egal ob der Motor kalt oder warm ist habe ich das Problem, wenn ich die Kiste abwürge, mit dem Killschalter ausmache und wieder auf "ON" schalte oder die Zündung kurzfristig aus und wieder einschalte UND egal ob der Seitenständer draußen, ein Gang bei gezogener Kupplung eingelegt, oder der Ständer drin ist und die grüne Leerlaufkontrollanzeige leuchtet...

Drücke ich den Startknopf tut sich gar nichts! Drück den auch mehrmals hintereinander, aber gar nichts passiert!
Irgend wann drückt man den Knopf und die Kiste springt einwandfrei an :shock:

Und das ist reproduzierbar!!! So als ob ein Zeitglied verbietet vor ablauf einer Wartezeit den Motor erneut zu starten!? :boese:

Stand im Feierabendverkehr und genau dass ist passsiert. Was die gschimpft haben :roll: Mußte dann die 270 kg bei der Hitze in voller Montur von der Piste schieben...

Habt ihr das schon einmal gehabt?
Was könnte der Grund dafür sein??

Vielen Dank im Voraus für Eure Tips...

Gruß
Prometheus
prometheus_007
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 30
Registriert: So 16. Jul 2017, 19:24
Modell: XVS 650 Classic VM02
Baujahr: 2000

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon Schorry_BY » Mo 23. Jul 2018, 16:10

Möglichkeiten gibt es viele - aber wir haben im Kumpelkreis die Erfahrung gemacht, dass einige (die immer den Notaus zum Stoppen betätigen) ähnliche Probleme hatten. Irgendwann ging dann gar nichts mehr, d. h. der Killschalter musste (meist on Tour) überbrückt werden. Das Teil ist nicht so konstruiert, dass viele Schaltungen sauber funktionieren. Ich zähle mittlerweile 5 Kandidaten, die den Killschalter wegen Dauerbetätigung gehimmelt haben.

Aber - kann natürlich auch ein Kontaktproblem in der Armatur sein (Startknopf). Das kann man aber selbst bereinigen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Weitere Möglichkeiten sind eventuell im Zusammenspiel der Schalter Seitenständer/Kupplung/Leerlauf zu vermuten. Ist eben jetzt Glaskugel-Einsatz oder so ...

Viel Glück bei der Fehlersuche.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 520
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon Mario » Di 24. Jul 2018, 05:43

evtl. Kontakt vom Starterknopf auch schon abgenudelt, etc? Die Maschinen sind halt nicht mehr taufrisch. Jedenfalls gibt es sowas wie ne Zeitschaltung nicht, da kannst du beruhigt sein.
Würde auch immer mit dem Schlüssel ausmachen, Killschalter eben nur zur Not.

Und kleiner Tip wegen dem Schieben, vorher den Sozius absteigen lassen, dann wiegt sie auch keine 270 kg mehr. ;)
Benutzeravatar
Mario
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 659
Images: 0
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 07:38
Wohnort: 27383
Modell: XVS 1100 Custom
Baujahr: 2001

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon prometheus_007 » Di 24. Jul 2018, 08:06

Vielen Dank für Eure Antworten.

Da die Dragstar erst 5.500 km hat kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Schalter schon beide einen weg haben!? :?
Aber aus Eurer Erfahrung heraus gehe ich selbstverständlich mal die Sache an :up:

Fragen:
Kann man den Kill-Schalter zerlegen und prüfen? Einzel wird es denn wahrscheinlich nicht geben!?
Ebenso der Anlasser-Schalter. Was kann man hier tun um den Schalter zu prüfen, reinigen? Ersatz wirds wohl auch keinen geben!?

Danke und Gruß
Prometheus.
prometheus_007
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 30
Registriert: So 16. Jul 2017, 19:24
Modell: XVS 650 Classic VM02
Baujahr: 2000

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon Flo » Di 24. Jul 2018, 12:07

Aber 18 Jahre alt. ;)
Klar kann man den aufschrauben und mal nachschauen, aber mach Fotos beim auseinanderbauen.
Soll bei der Montage manchmal helfen.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4690
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon Schorry_BY » Di 24. Jul 2018, 13:13

Ein wenig betätigter Schalter in einem langen Zeitraum oxidiert wahrscheinlich stärker als einer, der permanent in Betrieb ist. :shock:
Den Killschalter kannst zwar ausbauen, aber nicht zerlegen (wenn ich mich richtig erinnere). Bzw. zerlegen schon, aber dann ist er "hinüber". :D
Wenn erforderlich, kannst ihn überbrücken und eigentlich sogar ganz weg lassen - ist nicht zwingend erforderlich.
Starterknopf - hier beim zerlegen aufpassen, da sind Federn inklusiv, die gehen beim Auseinanderbauen gerne mal flüchten .... :braue:
Auch diesen Schalter kann man, wenn erforderlich, durch einen beliebigen Taster ersetzen.
Wie von dir befürchtet, gibt es keinen der Schalter und Hebel an den Armaturen einzeln zu erwerben, sondern immer nur die komplette Armatur (zu deftigsten Preisen).
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 520
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon JoeSH » Di 24. Jul 2018, 19:26

Vor dem Ausbau vielleicht mal mit WD 40 einsprühen


Wirkt Wunder
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 300
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon prometheus_007 » Mi 25. Jul 2018, 06:16

Hallo Starbiker,

habe gestern die Armatur aufgemacht und mal mit dem Messgerät die einzelnen Schalter auf Durchgang gemessen. Hatte ja zuerst mal auf ne kalte Lötstelle getippt, aber die sehen alle einwandfrei aus :up:

Kill-Schalter und Start-Taster tun einwandfrei! Mehrmals auch die Köpfe und Wippe bewegt und wieder versucht. Auch im geöffneten Zustand gestartet. Hat einwandfrei funktioniert.
Konnte leider keine Runde fahren und testen ob es im warmen Zustand sich auch so verhält :roll: Werd das aber noch nachholen und nochmal berichten.
Vielen Dank an alle die geholfen haben.

Gruß
Prometheus.
prometheus_007
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 30
Registriert: So 16. Jul 2017, 19:24
Modell: XVS 650 Classic VM02
Baujahr: 2000

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon JOE » Mi 25. Jul 2018, 06:39

Und am Magnetschalter messen ob da auch was ankommt beim Knopf drücken. Und ob er Den Strom durchschaltet
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1417
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: XVS650 -> Warum springt diese nicht wieder sofort an?

Beitragvon JoeSH » Mi 25. Jul 2018, 10:32

Kabel prüfen ob durchgescheuert
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 300
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002


Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meilenstein und 10 Gäste